Anforderungen

Für die staatliche Motorbootprüfung ist eine theoretische und eine praktische Prüfung erforderlich (analog zum Auto).

 

Theorieprüfung

Im Zeitalter des Computers sind keine Theoriestunden nötig. Sie lernen zuhause mit den Prüfungsfragen bis Sie prüfungsreif sind. Die Theorieprüfung legen Sie beim Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt Ihres Wohnkantons ab. Die theoretische Prüfung ist in allen Kantonen der Schweiz identisch und kann in 4 Sprachen abgelegt werden (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch). Für den Motorboot- und Segelführerschein ist die gleiche Theorieprüfung erforderlich.

Zeitaufwand bis zur Theorieprüfung,  ca. 2 bis 4 Wochen.

 

Praktische Prüfung

Die für die praktische Prüfung erforderlichen Manöver erlernen Sie auf dem Fahrschulboot. Dazu gehört auch die Knotenlehre, Navigation und Seemannschaft. Ausgangspunkt der praktischen Ausbildung ist der Hafen Unterterzen am Walensee, wo auch die praktische Prüfung beginnt. Beim Schiff gibt es keinen Lehrfahrausweis, Sie können sofort einsteigen und in unserer Begleitung losfahren.

Zeitaufwand bis zur praktischen Prüfung,  ca. 1 bis 2 Monate.

 

Ausweiskategorien

Kategorie A

Führerausweis Motorboot, Mindestalter 18 Jahre

 

Kategorie D

Führerausweis Segelboot, Mindestalter 14 Jahre

 

Bodenseepatent

Das Bodenseepatent erhalten Sie automatisch, wenn Sie irgendwo auf einem Schweizer See den Führerausweis erhalten (Eintrag Nr. 6 im Ausweis). Es ist nicht mehr nötig, die Prüfung am Bodensee abzulegen, um das Bodeseepatent zu erhalten

 

Tessiner Seen, Genfersee

CH-Ausweis ist gültig (Eintrag Nr. 6 im Ausweis)

 

Ausland

In der Regel ist der schweizer Bootführerschein im Ausland auf Binnengewässern und auf dem Meer in Küstennähe gültig. Genaue Informationen für jedes Land erhalten Sie beim Schifffahrtsamt